BUNDESREGIERUNG wurde vor der Corona-Krise gewarnt

Ein Bericht von Gastautorin Jutta Schaaf
Seit Ende vergangenen Jahres wurde vor dem gewarnt was jetzt passiert ist: Pandemie wegen Corona. Es wurde ignoriert und es ging nur um Globalisierung, Wirtschaftswachstum um jeden!! Preis, regider Sparzwang, Flüchtlingswahn etc., vielleicht ist diese Pandemie eine Chance zum Umdenken auf das Wichtigste: Unser Leben, wie wir in Zukunft damit umgehen, weiterso wie bisher: Profitgier, Völkervermischung bis zur völligen Auflösung der eigenen Identität, Politiker die sich hauptsächlich um sich selbst drehen, Wähler wie „dumme Schafe“ zusehen, Despoten Flüchtlinge einsetzen um noch mehr Geld zu erpressen?? Vielleicht ändert Corona etwas im positiven Sinne, dann wäre die Toten nicht umsonst.

Coronavirus 
Weg7.de
Coronavirus

Das Bundesministerium für Gesundheit informiert: Aufgrund neuer Informationen wird die Meldung vom 25.03.2020 aktualisiert.

Coronavirus: Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit zur Erweiterung der Leitlinien zur Beschränkung von sozialen Kontakten

https://warnung.bund.de/meldung/Coronavirus:_Informationen_des_Bundesministeriums_für_Gesundheit_zur_Erweiterung_der_Leitlinien_zur_Beschränkung_von_sozialen_Kontakten/DE-NW-BN-SE030-20200330-30-001

Wir lehnen eine derartige Spitzelsoftware ab.

Ein Bericht von Johannes Huber MdB

Dorothee Bär (CSU) hat sich dafür ausgesprochen, sogenannte Tracking-Apps im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus einzusetzen. Eine solche Software auf Mobiltelefonen sei „sinnvoll, um das Virus zielgerichtet einzudämmen“, sagte Bär am Freitag dem Handelsblatt. Innerhalb der Bundesregierung gebe es bereits entsprechende Überlegungen.

In Deutschland arbeitet bereits das Robert-Koch-Institut (RKI) zusammen mit dem Fraunhofer-Institut an einer solchen App. Wir lehnen eine derartige Spitzelsoftware ab. Die Bewegungsdaten unbescholtener Bürger gehen dem Staat nichts an, das Coronavirus darf nicht zum Abbau von Bürgerrechten missbraucht werden! 

Weg7.de

SommerzEit: In der Nacht zum Sonntag werden die Uhren um eine Stunde vorgestellt.

In der Coronakrise ist das Thema Sommerzeit ein wenig kurz gekommen, aber in der Nacht zum Sonntag wird die Uhr um eine Stunde vorgestellt. Man kann es sich ganz einfach merken. Im Frühjahr werden die Gartenstühle vor das Haus gestellt – im Herbst wieder Zurück in den Keller. Die Zeitumstellung auf die Winterzeit findet immer am letzten Sonntag im Oktober um 3 Uhr statt.

Journalist Norbert Michels

Man kann also die Grenzen schützen und wir werden die Regierung bei Gelegenheit daran erinnern

Alexander Gauland, Vorsitzender der AfD-Fraktion

Alexander Gauland, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, macht in der Debatte zur Bewältigung der Corona-Krise klar: „Man kann also die Grenzen schützen und wir werden die Regierung bei Gelegenheit daran erinnern! Das Krisenszenario war seit 2012 bekannt! Das Robert Koch Institut hatte damals bereits ein detailliertes Katastrophenszenario vorgelegt, das die Regierung wohl ignoriert hat. Warum gab es keine ausreichende Vorsorgemaßnahmen?“

Coronavirus 
weg7.de
Norbert Michels

Coronavirus in NRW

Norbert Michels
Es ist schon beängstigend wie die Kurve nach oben steigt. Ein Hilfspaket in Höhe von 25 Milliarden Euro wurde beschlossen. Das strenge Kontaktverbot wird sicher helfen, das Ansteckungsrisiko schnell zu reduzieren. Die allermeisten Menschen halten sich am Kontaktverbot und wir wollen hoffen das, das Ansteckungsrisiko sich schnell minimiert. Weg7 bleibt dran und passt auf euch auf.

Coronavirus
Nachrichtenportal Duisburg

Der neue Trend: KlopapiEr als Hochwertige Nahrung?

Eine Satirische Kolumne von Norbert Michels
Also direkt zum Anfang, laut Wikipedia ist Toilettenpapier, auch KlopapierWC-Papier, ein zur einmaligen Verwendung gedachtes Tissue-Papier zur Reinigung der Ausscheidungsorgane nach dem Stuhlgang oder nach dem Harnlassen. Also eine klare Aussage wozu Kloopapier dient. Dann möchte ich noch hinzufügen, das es für den Verzehr nicht geeignet, sogar giftig ist. Bei der Herstellung entstehen giftige Substanzen wie zum Beispiel Chlor, Füllstoffe, Leime, Leimfixiermittel, Farbstoffe, Retentionsmittel, Verfestiger und vieles mehr.
Wie komme ich eigentlich auf das Thema Klopapier! Ach ja, wir haben ja durch Corona Endzeitstimmung ein Bedürfnis gaaaanz viel einzukaufen. Ich denke an Nahrungsmittel die möglichst lange halten. So eine Reserve für 3 Wochen sollte sich jeder anschaffen. Aber vorher, nicht wenn die Krise eintrifft. Wie zum Beispiel Pandemien, Naturkatastrophen und Blackout u.s.w. Aber die Menschen kaufen tonnenweise Klopapier! Die Lieferanten kommen gar nicht mehr nach. Gehört Klopapier zum Thema Endzeitstimmung! Unter abka..en verstehe ich was anderes. Wenn der schlimmste Fall eintrifft bin ich doch froh genug Essen und Trinken zu haben. Aber Klopapier!!! Es gibt ja viele Beispiele:

  • Testament auf vierlagiges Klopapier schreiben
  • Ein Buch schreiben mit 365 Tricks, um Toilettenrollen weiterzuverwenden
  • Ein Schiff aus Klopapier falten
  • Eigenes Klopapier überteuert bei Ebay versteigern
  • Wand tapezieren
  • Durchfall produzieren um genug Klopapier loszuwerden u.s.w. u.s.w.

Wir wollen jetzt nicht übertreiben, aber auf die Frage“Warum brauchen Sie so viel Klopapier?“ bekam ich keine Antwort. Also schön beobachten, wenn die Regale mit Klopapier leer sind, ist draußen die Kacke am dampfen.

Der neue Trend
Satire von Norbert Michels
Copyright Norbert Michels
www.weg7.de

Antifa finanzieren, um die Demokratie zu stärken?

Sagenhaft wie die Linksextremisten vom Staat unterstützt werden. Die AFD hat einiges erfahren. Hier der original Bericht vom 13.03.20

Schwarzer Block, Randale, Plünderungen, Angriffe auf Polizisten bis hin zum versuchten Mord, Einschüchterungen aller Nicht-Linker, Überfälle, brennende Autos, geschändete Gräber, Brandanschläge, Mordaufrufe gegen AfD Politiker … das alles wird mit der Antifa in Verbindung gebracht, dem militanten, gewalttätigen Arm von Linkspartei und Grünen. Oft ganz klare Linksextremisten, halbherzig beobachtet vom Verfassungsschutz.

Auch „Antifa-Gruppen“ sollen laut Gesetzentwurf für ihren vermeintlichen „Kampf gegen rechts“ bis zum Jahr 2023 unglaubliche 460 Millionen Euro zugeteilt bekommen, um Aktionen zu finanzieren, Stützpunkte einzurichten, Mitarbeiter einstellen zu können.

Von der SPD in den Bundestag eingebracht und weil man damit so schön auch gleich noch gegen die politische Konkurrenz der AfD kämpfen kann, selbst von CSU-Innenminister Seehofer unterstützt. Und wie immer in Zeiten des politisch korrekten Neusprechs bekommt das Gesetz, das eigentlich den Namen „Gesetz zur Unterdrückung politischer Opposition und Förderung des linken Extremismus“ heißen sollte, den viel schmeichelhafteren Namen „Demokratiefördergesetz“. Das klingt doch toll – und verschleiert perfekt die Motivation.

Die lässt allerdings die Abgeordnete Künast von den Grünen gucken. Künast wörtlich: „ich bin es leid, wie wir seit Jahrzehnten kämpfen darum, dass … Antifa-Gruppen immer um ihr Geld ringen und von Jahr zu Jahr nur Arbeitsverträge abschließen können … Sie müssen eine verlässliche Finanzierung haben“ – großer Applaus dafür beim gesamten linken Lager.

Antifa finanzieren, um die Demokratie zu stärken? Das kann natürlich nicht der Weg sein. Die AfD steht an der Seite aller Demokraten, wenn es um die Bekämpfung des Extremismus geht. Des Extremismus von rechts, von links und aus religiös fanatischen Motiven. Aber es kann nicht sein, dass fast eine halbe Milliarde ausgegeben wird, um die Opposition mithilfe des linken Extremismus einzuschüchtern. Damit muss Schluss sein und die AfD wird solche Millionen-Gräber in Bund und Land auch zukünftig genau beobachten und irgendwann auch – dank Ihrer Unterstützung – hoffentlich trockenlegen können!

Von der Leyen: Gespräch mit Erdogan war konstruktiv

Eine Kolumne von Norbert Michels
Was ist das für eine unlogische Aussage! Wie kann man ein Gespräch konstruktiv nennen, wenn Frau von der Leyen und Erdogan im Gespräch keine wichtigen Ergebnisse liefern konnten. Übrigens, der türkische Präsident war bei der Pressekonferenz nicht anwesend!

Aktuelle Nachrichten 
Weg7.de
Norbert Michels