So wird der Rassismus instrumentalisiert

Ich fand in der Jungen Freiheit Nr.24/20 vom 05.Juni 2020 einen Beitrag von Thorsten Hinz. Hier ein kleiner Auszug.

Es gibt Bestrebungen, den Tod des George Floyd dafür zu nutzen, das Dogma einer weißen Rassismus- Schuld nach Deutschland zu importieren und hier zu verankern. Das würde die Atmosphäre weiter vergiften und zu vergleichbarer „antirassistischer“ Gewalt anspornen.

Dieser Beitrag kann man nicht besser formulieren und zeigt die reale Situation. (Norbert Michels/Weg7.de)

Blogger Norbert Michels/ Weg7.de