Kirchenschändungen nehmen gewaltig zu

Andreas Winhart berichtet
Immer mehr Kirchenschändungen in Deutschland und Mitteleruopa!Zahlen die beunruhigen und uns aufhorchen lassen müssen, denn es geht um nicht weniger als unsere christlich-abendländische europäische Identität:

  • Frankreich: Nach dem Großbrand in der Kathedrale Saint-Pierre-et-Saint-Paul im Herzen von Nantes geht die Polizei von gezielter Brandstiftung aus. Es seien drei unterschiedliche Brandherde im Kirchenraum ausgemacht worden.
  • Frankreich: Mehr als 1.000 antichristliche Verbrechen im Jahr, dabei handelt es sich in erster Linie um Vandalismus und Diebstähle in Kirchen und auf Friedhöfen(!).
  • Frankreich: „Bei den Tätern handelt es sich häufig um muslimische Jugendliche, die alkoholisiert ihre Feindbilder attackieren.“
  • Deutschland: „Nach Informationen der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) liegt die Zahl der Diebstähle und Einbrüche in Kirchen jährlich über der 2.000er-Marke.“
  • Deutschland: Im Landkreis Coesfeld sind Marienfiguren, Heiligenstatuen und Wegkreuze Zerstörungsattacken zum Opfer gefallen.

Dies sind nur ein paar wenige Beispiele, die Fälle häufen sich in ganz Mittel- und Westeuropa. Auch in Bayern werden wöchentlich Fälle von Kirchenschändung zur Anzeige gebracht. Wer sind die Täter, was sind die Hintergründe? Wie können wir unsere heiligsten Kulturgüter schützen und weshalb wird an jeder Ecke Islamophobie vermutet, während der grassierende Hass auf alles Christliche eisern verschwiegen wird?

⏬⏬
https://web.de/magazine/panorama/anschlaege-christliche-kirchen-europa-34913070

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.