Am Freitag überwiegend stark bewölkt. Vormittags nach Osten abziehender Schneeregen, im Bergland Schnee mit Glätte. Im Tagesverlauf kurze Auflockerungen und am Nachmittag einzelne Schauer, etwa oberhalb von 500 m Schnee, sonst Regen. Temperaturanstieg auf 4 bis 7, im Bergland 0 bis 3 Grad. Mäßiger Südwestwind, im Tagesverlauf böig auffrischend, am Abend wieder abnehmend. 
In der Nacht zum Samstag meist stark bewölkt, anfangs im Bergland einzelne Schneeschauer. Im Norden örtlich Auflockerungen. Später von der Eifel zum Sauerland neuer, teils kräftiger Schneefall mit erheblichen Verkehrsbehinderungen. Tiefsttemperatur +1 bis -1, im Bergland örtlich bis -3 Grad. Vor allem im Bergland Glätte durch überfrierende Nässe und Neuschnee.
Am Samstag wechselnd bis stark bewölkt, ab dem Nachmittag von Westen zeitweise Regen, im Bergland Schneeregen oder Schnee mit Glätte in Hochlagen. Höchstwerte 4 bis 6, im höheren Bergland 0 bis 2 Grad. Meist mäßiger Wind aus Süd bis Südwest, am Abend auffrischend.  
In der Nacht zum Sonntag bedeckt und zeitweise Regen oder Schneeregen, in den Hochlagen Neuschnee mit Glätte. Bis Sonntagfrüh bis in höchste Lagen Milderung und auch auf dem Kahlen Asten dann Schneeregen oder Regen. Tiefstwerte bereits am Abend mit 5 bis 2, auf den höchsten Bergen bis -2 Grad. Im Laufe der Nacht milder. Zeitweise stark auffrischender Wind mit stürmischen Böen, von Süd auf West drehend. 
Am Sonntag stark bewölkt, zeitweise Schauer, im Tiefland als Regen, in Hochlagen als Schneeregen oder Schnee. Höchsttemperatur 4 bis 7 Grad, im höheren Bergland um 2 Grad. Meist mäßiger Wind um West, im Bergland starke Böen.
In der Nacht zum Montag stark bewölkt, hauptsächlich in Westfalen Schauer, in Hochlagen als Schnee. Später örtlich Auflockerungen. Tiefstwerte 3 bis 1, in Hochlagen bis -1 Grad mit Glättegefahr. Quelle DWD 
Bodenfeuchte Duisburg unter www.1wetter.info