+++ Im Einflussbereich mehrerer Tiefdruckgebiete bestimmt deutlich kühlere und feuchte Luft das Wettergeschehen in Nordrhein-Westfalen. GEWITTER/STARKREGEN (vereinzelte UNWETTER): Ab heute Mittag im Südwesten Gefahr von aufkommenden teils kräftigen Gewittern mit Starkregen um 20 l/qm in einer Stunde +++

Minimal und Maximalwerte

Zusammenfassung
1. April 2021 – 30. April 2021

HochNiedrigDurchschnittlich
Temperatur21,6  C.-2,4  C.7,6  C.
Taupunkt9,4  C.-5,7  C.1,5  C.
Feuchtigkeit99  %20  %69  %
Niederschlag45,97  mm– –– –
Zusammenfassung April 21
Windgeschwindigkeit49,2  km / h0,0  km / h3,5  km / h
Windstoß58,7  km / h– –7,8  km / h
Windrichtung– –– –SSW
Druck1.029,83  hPa996,92  hPa

Zusammenfassung
1. März 2021 – 31. März 2021

HochNiedrigDurchschnittlich
Temperatur26,1  C.-5,1  C.7.3  C.
Taupunkt8.1  C.-10,4  C.2.2  C.
Feuchtigkeit99  %17  %73  %
Niederschlag85,12  mm– –– –
Windgeschwindigkeit36,7  km / h0,0  km / h4,0  km / h
Windstoß56,8  km / h– –8,8  km / h
Windrichtung– –– –Süd
Druck1.031,73  hPa989,03  hPa– –

NRW Wetter im Dezember 2021

Nordrhein-Westfalen: NRW war mit einer Mitteltemperatur von 1,9 °C (1,1°C) und einer Niederschlagsmenge von rund 95 l/m² (77 l/m²) ein warmes und niederschlagsreiches Bundesland. Die Sonne zeigte sich mit abgerundet 20 Stunden (42 Stunden) und im Vergleich anderen Bundesländern sehr selten. Stürmischer Wind löste am 21. zahlreiche Feuerwehreinsätze aus. Vielerorts warfen Böen zwischen 8 und 10 Beaufort Bäume um und machten herabfallende Dachziegel zu einer Gefahr. Meine Wetterstation in Duisburg Buchholz registrierte 117,2 l/m². Die größte Menge am 29.01.21 gegen 04:30 mit 18,4mm. Es gab 24 Regentage. Tiefsttemperatur war am 31.01.21 um 08:30 mit -2,9 Grad. Eine Windböe erfolgte am 21.01.21 um 05:30 Uhr mit 43,5 km/h

NRW Wetter im Dezember 2020

Nordrhein-Westfalen: In Nordrhein-Westfalen lag die Temperatur im Mittel bei 4,9 °C (2,3 °C), der Niederschlag bei mehr als 120 l/m² (88 l/m²) und der Sonnenschein bei fast 35 Stunden (37 Stunden).

NRW Wetter im November 2020

Nordrhein-Westfalen: Nordrhein-Westfalen zeigte sich im November 2020 mit 7,6 °C (5,1 °C) als ein warmes und mit rund 30 l/m² (78 l/m²) als ein niederschlagsreiches Bundesland. Mit über 100 Stunden und fast der doppelten Summe seines Klimawertes (53 Stunden) war es das zweitsonnigste Gebiet Deutschlands. (Quelle DWD) Meine Wetterstation in Duisburg Buchholz registrierte 33,2 l/m². Die größte Menge am 15.11.12 gegen 19:30 mit 12,6mm. Es gab 15 Regentage. Tiefsttemperatur war am 30.11.20 um 03:30 mit -4,9 Grad. Eine Windböe erfolgte am 02.11.20 um 16 Uhr mit 40,2 km/h

NRW Wetter im Oktober 2020

Ein sehr sonnenscheinarmer, niederschlagsreicher und zu warmer Oktober

Offenbach, 30.10.2020 – Im Oktober 2020 standen die Zeichen auf Unbeständigkeit. Tiefdruckgebiete mit feuchten Luftmassen brachten neben sehr vielen Wolken wiederholte, teils auch kräftige Niederschläge, mit vereinzelten Gewittern, sowie einen Wechsel zwischen kurzen kühlen und milden Witterungsabschnitten. Aber auch eine Sturmflut an der Ostsee, sowie ein Föhnsturm in den Alpen, gehörten mit zum Wetterprogramm. Im Ergebnis war der Oktober zu warm, zu nass und ungewöhnlich wolkenreich. Das meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2000 Messstationen.

Nordrhein-Westfalen:  Im einwohnerreichsten Bundesland ermittelte der  DWD  eine Durchschnittstemperatur von 10,7 °C (9,8 °C). Dazu fielen abgerundet 80 l/m² (62 l/m²) Niederschlag. Mit nur etwa 50 Stunden (107 Stunden) schien die Sonne so selten wie seit 1998 nicht mehr. Quelle DWD

Wir machen Wetter