Schlagwort-Archive: sturm

WETTERVORHERSAGE DUISBURG 17.02.22-19.02.22   

Am Donnerstag zunächst stark bewölkt und gebietsweise noch Regenschauer, vereinzelt Gewitter. Zum Mittag von Südwesten auflockernde Bewölkung und nachfolgend nachlassende Schauer und Gewitteraktivität. Höchstwerte 9 bis 12 Grad, im Bergland 4 bis 9 Grad. Frischer bis starker Westwind mit Sturmböen, in Schauernähe auch schwere Sturmböen bis in tiefe Lagen. Im Bergland schwere Sturmböen, orkanartige Böen möglich. Ab dem Nachmittag von Westen nachlassender Wind.
In der Nacht zum Freitag gering bewölkt und bevorzugt im Bergland noch Schauer. In der zweiten Nachthälfte von Westen Aufzug dichter Bewölkung und einsetzender Regen. Abkühlung auf 6 bis 3 Grad, im Bergland 3 bis 0 Grad. Bevorzugt im Bergland und anfangs Richtung Ostwestfalen starke Böen, in exponierten Lagen stürmische Böen aus West- bis Südwest.
Am Freitag stark bewölkt und regnerisch. Temperaturanstieg auf 9 bis 13 Grad, im Bergland 4 bis 8 Grad. Anfangs schwacher bis mäßiger Südwind, im Tagesverlauf rasch auffrischender Südwestwind mit verbreitet Sturmböen und schweren Sturmböen, bevorzugt im Bergland orkanartige Böen und Orkanböen.
In der Nacht zum Samstag anfangs stark bewölkt und gebietsweise Regen, im Bergland in Schnee übergehend - Glättegefahr. In der zweiten Nachthälfte abziehender Regen und auflockernde Bewölkung. Tiefsttemperaturen 5 bis 2 Grad, in Hochlagen -2 Grad. Anfangs verbreitet Sturmböen und schwere Sturmböen und bevorzugt im Bergland orkanartige Böen, von Westen rasch nachlassend.
Am Samstag wechselnd bewölkt und örtlich Schauer, im Bergland mit Schnee und entsprechender Glätte. Zum Abend Bewölkungsverdichtung und einsetzender, länger anhaltender Regen. Höchsttemperatur 7 bis 10 Grad, im Bergland 3 bis 6 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind, verbreitet starke bis stürmische, bevorzugt im Bergland und exponiert Sturmböen.
In der Nacht zum Sonntag stark bewölkt und weiter regnerisch, in den höchsten Lagen Schneeregen mit entsprechender Glätte. Tiefstwerte 6 bis 3 Grad, in Hochlagen bis -1 Grad. Starke, vor allem im Bergland stürmische und örtlich Sturmböen.  Quelle DWD 
Orkanböen sind unterwegs

Der erste Herbststurm kommt!

Am Mittwoch und in der Nacht zum Donnerstag (20.10-21.10.21)kommt der erste Herbststurm. Er wird großflächig Deutschland erreichen. Die meisten Wettermodelle sind sich jetzt ziemlich einig. Randtiefs können kräftige Sturm/Orkanböen erzeugen und sind schwer örtlich zu erfassen. Böen können bis zu 120 km/h erreichen. Also schön aufpassen!

Sturmwarnung meldet die Wetterstation Duisburg

Heftige Gewitter in der naCht zu Sonntag(19.06.21-20.06.21)

Nach meinen Berechnungen wird ein Gewittertief mit unwetterartigen Gewittern in Nordrhein-Westfalen erwartet. Heute am Samstagabend evt. Nachts (19.06.21)ist mit kräftigen Gewittern, Starkregen, Hagel und Sturmböen zu rechnen. Ich werde heute eine Nachtschicht einlegen und mobil auf Wetterjagd gehen(fahren). Ein Tiefdruckgebiet lenkt von Frankreich auf NRW ein kompaktes Gewitter-Cluster auf das Ruhrgebiet zu. Regenmengen bis zu 45 Liter pro Quadratmeter und Stunde sind möglich. Ich werde in der Nacht zum Sonntag im Raum Duisburg live berichten und Warnungen melden.
Private Wetterstation Duisburg Norbert Michels

Die Nacht lege ich eine Nachtschicht ein. www.1wetter.Info und www.unwetter.org

Sturmtief Eugen schlägt zu!

Eugen Sturmtief bringt der Feuerwehr viel Arbeit. Die private Wetterstation Duisburg-Buchholz zeichnete schon um 09:30 eine Böe von 71,9 km/h auf. Solche Sturmböen sind im Mai eher selten, erklärt der Wetterexperte Norbert Michels  und rechnet heute mit viel Schäden auf den Straßen. Bäume finden durch ihre Blätter eine große Angriffsfläche und sind bei starken Böen gefährdet. Auf der Sternstraße in einer Kurve lag ein abgebrochener Ast quer über die Straße. Die Feuerwehr Duisburg war schnell vor Ort und kümmerte sich professionell um den Schaden. An dieser Stelle muss mal erläutert werden, was die Feuerwehr täglich leistet. Hoffen wir, dass die Schäden nicht noch mehr zunehmen und der Sturm nachlässt.

Ein Lob für die Feuerwehr Duisburg. Sturmtief Eugen sorgt für Arbeit.
Zum Glück fiel der Ast nicht auf die Gleise
Da die Bäume Blätter tragen, sind sie gegen starke Windböen empfindlich.

Achtung! WARNLAGEBERICHT für DUisburg und NRW

Heute Nachmittag und Abend einzelne Windböen bis 55 km/h (Bft 7) aus Südwest nicht ausgeschlossen.
In der Nacht zum Dienstag Windzunahme. Im Laufe der Nacht verbreitet starke bis stürmische Böen zwischen 55 und 70 km/h (Bft 7-8) aus Süd bis Südwest. Im Bergland, insbesondere der Eifel, auch Sturmböen um 80 km/h (Bft 9).
Am Dienstagvormittag weitere Windzunahme. Verbreitet stürmische Böen oder Sturmböen zwischen 70 und 85 km/h (Bft 8-9), vereinzelt auch schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) aus Südwest, später aus West. In Hochlagen und bei Gewittern einzelne orkanartige Böen um 105 km/h (Bft 11) nicht ausgeschlossen. 
Heute in der Nacht und ab Dienstagnachmittag und -abend im Norden mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne kurze Gewitter. Quelle DWD
Achtung Sturmböen unterwegs

WETTERVORHERSAGE DUISBURG 03.05.21-05.05.21

Am Montag im Norden meist wolkig, im Süden heiter bis wolkig, kaum Schauer. Zum Abend von Westen Wolkenzunahme, aber noch meist niederschlagsfrei. Höchsttemperatur 12 bis 16, in den Hochlagen um 9 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest. 
In der Nacht zum Dienstag von Westen aufkommender Regen, in den Frühstunden westlich des Rheins in einzelne Schauern übergehend. Dazu auffrischender Wind aus Südwest, in der zweiten Nachthälfte verbreitet starke, gebietsweise stürmischen Böen. Tiefstwerte zwischen 8 Grad am Rhein und 3 Grad in Hochlagen. 
Am Dienstag stark bewölkt mit Schauern und vereinzelten Gewittern. Temperaturanstieg auf 12 bis 15 Grad, in Hochlagen auf rund 10 Grad. Dabei frischer Südwestwind, auf West drehend, verbreitet stürmische Böen bis Sturmböen, vereinzelt bis in tiefe Lagen schwere Sturmböen. 
In der Nacht zum Mittwoch noch vereinzelte Schauer, dazwischen Auflockerungen. Tiefsttemperatur 6 bis 3 Grad, in Hochlagen bis 1 Grad. Mäßiger Westwind, mit starken, im Bergland stürmischen Böen. Im Laufe der Nacht deutlich nachlassender Wind.
Am Mittwoch wechselnd bis stark bewölkt und zahlreiche Regen- und Graupelschauer, im Tagesverlauf auch kurze Gewitter. Sehr kühl bei Höchstwerten von 8 bis 12 Grad. Mäßiger bis frischer Westwind mit starken bis stürmischen, im Bergland und Gewitternähe auch Sturmböen. 
In der Nacht zum Donnerstag zunächst noch einzelne Schauer, später abklingend. In den Frühstunden von Westen Wolkenzunahme, aber meist niederschlagsfrei. Tiefstwerte 4 bis 1 Grad, im Bergland bis -1 Grad, gebietsweise Frost in Bodennähe. Deutlich abflauender Wind, dann nur noch schwacher Wind aus südlichen Richtungen. 
Wetter und Funkstation Duisburg-Buchholz

Unwetterwarnung nrw 11.03.21-13.03.21

WIND/STURM:
Weitere Windzunahme. In den Mittagsstunden und am Nachmittag verbreitet STURMBÖEN um 80 km/h (Bft 9), bevorzugt in Schauernähe teils auch SCHWERE STURMBÖEN bis 100 km/h (Bft 10) aus Südwest bis West. 
Bei kräftigen Schauern oder GEWITTERn sowie in Gipfellagen vereinzelt auch ORKANARTIGE BÖEN bis 110 km/h (Bft 11) möglich.
Zum Abend Windabnahme, in der Nacht zum Freitag jedoch häufig WINDBÖEN bis 60 km/h (Bft 7) aus Südwest bis West. Bei Schauern oder GEWITTERn sowie in Kammlagen weitere STURMBÖEN zwischen 65 und 80 km/h (Bft 8 bis 9).

GEWITTER:
Insbesondere heute Mittag und am Nachmittag einzelne GEWITTER mit STURMBÖEN um 80 kmh (Bft 9), teils auch SCHWEREN STURMBÖEN bis 100 km/h (Bft 10) aus Südwest bis West. Vereinzelt auch ORKANARTIGE BÖEN bis 110 km/h (Bft 11) möglich. Dabei auch Graupel oder kleinkörniger Hagel.
Am Abend und in der Nacht zum Freitag weiterhin einzelne GEWITTER mit STURMBÖEN zwischen 65 und 80 km/h (Bft 8 bis 9) aus Südwest bis West.Quelle DWD
Allgemeine Sturmwarnung für NRW www.1wetter.Info

WETTERVORHERSAGE DUISBURG 10.03.21-12.03.21

Am Mittwoch zunächst wechselnd bis stark bewölkt. Am Nachmittag teils größere Auflockerungen. Gegen Abend von Westen Wolkenverdichtung und am späten Abend im Nordwesten erster einsetzender Regen. Höchsttemperatur 8 bis 12 Grad, in Hochlagen 6 Grad. Mäßiger Wind aus Süd bis Südwest, im Westen und im Bergland mit einzelnen starken Böen.
In der Nacht zum Donnerstag stark bewölkt bis bedeckt und regnerisch. Tiefsttemperatur 7 bis 4, im Bergland 5 bis 1 Grad. Auffrischender, verbreitet stark böiger und vor allem im Bergland stürmischer Wind aus Südwest. 
Am Donnerstag stark bewölkt und zeitweise Regen, zum Nachmittag Übergang in Schauer und einzelne Gewitter möglich. Höchstwerte 9 bis 14 Grad. Bereits am Vormittag starker bis stürmischer Wind aus Südwest, im Verlauf weiter zunehmend, am Mittag und Nachmittag Sturm bis schwerer Sturm. In Gipfellagen orkanartige Böen gering wahrscheinlich. 
In der Nacht zum Freitag Schauer und vereinzelt Gewitter, dabei wechselnd bis stark bewölkt. Tiefstwerte 5 bis 1 Grad. Nachlassender Wind, weiterhin jedoch teils starker bis stürmischer Wind, in Gewitternähe Sturmböen.
Am Freitag wechselnd bewölkt und Regenschauer. Höchstwerte 8 bis 11 Grad, in Hochlagen um 6 Grad. Mäßiger bis frischer Wind mit starken bis stürmischen Böen aus Südwest.
In der Nacht zum Samstag stark bewölkt und zeitweise schauerartiger Regen. Tiefstwerte 5 bis 2 Grad, in den höchsten Lagen um 0 Grad. Starke bis stürmische Böen aus Südwest. Quelle DWD
Aktueller Wetterbericht von der Wetterstation aus Duisburg

WETTERVORHERSAGE DUISBURG 29.01.21-01.02.21

Am Samstag im Norden meist trocken und Auflockerungen, im Süden meist bedeckt und etwas Regen oder Schneeregen, im Bergland Schnee. Höchstwerte zwischen 1 Grad in Ostwestfalen und im höheren Bergland sowie bis zu 5 Grad am Niederrhein. Mäßiger Wind um Ost.
In der Nacht zum Sonntag abklingende Schneefälle und Auflockerungen. Gebietsweise Glätte. Tiefstwerte -3 bis -6 Grad, im Bergland bis -7 Grad. 
Am Sonntag heiter bis wolkig und niederschlagsfrei. Temperaturanstieg auf 1 bis 4 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um Ost. 
In der Nacht zum Montag im Südwesten aufziehender Regen, im höheren Bergland teils auch Schnee. Dabei örtlich gefrierender Regen und Glatteis möglich. Tiefstwerte 0 bis -4 Grad. 
Am Montag stark bewölkt, zeit- und gebietsweise fällt Regen, im Bergland auch Schneeregen oder Schnee. Dabei besonders in der ersten Tageshälfte örtlich noch gefrierender Regen. Glättegefahr. Höchstwerte zwischen 1 Grad in Ostwestfalen sowie im Bergland und 4 Grad am Niederrhein. Schwacher bis mäßiger Wind um Ost, später Nord.
In der Nacht zum Dienstag wolkig bis stark bewölkt und weitgehend niederschlagsfrei. Tiefstwerte -1 bis -5 Grad. Gebietsweise Glätte. 
Heute sind Windböen zu erwarten