Schlagwort-Archive: wetterexperte

Ab Montag(28.06.21)bringt Hitze iN Nrw neues unwetterpotential

Leider muss ich wieder vor einer neuen Wetterlage warnen. Am kommenden Sonntag Abend, und besonders am Montag, droht eine schwere Gewitterlage in NRW. Zuvor wird es mit 27 bis 31° Grad schwül heiß werden. Genau wie vor einer Woche müssen wir mit Sturmböen, Gewittern und Hagel rechnen. Einzelne Tornados können unter bestimmten Voraussetzungen am Montag entstehen. Die genaue Zugbahn der Gewitterbahnen können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht berechnet werden. Durch ein kurzfristiges Update werden wir Sie informieren. Ich werde mobil das Wettergeschehen rund um Duisburg dokumentieren .

UPDATE: In der Nacht vom 28.06.21 auf den 29.06.21 gegen 03:30 erreichte eine Gewitterzelle Duisburg. In zwanzig Minuten fielen 13,69 Liter Wasser und 60 Blitze konnte ich über meine Wetterstation registrieren.

Update Gewitter in der Nacht zum 29.06.21
Der Wetterexperte und Sturmjäger Norbert Michels im Einsatz.

Sturmtief Eugen schlägt zu!

Eugen Sturmtief bringt der Feuerwehr viel Arbeit. Die private Wetterstation Duisburg-Buchholz zeichnete schon um 09:30 eine Böe von 71,9 km/h auf. Solche Sturmböen sind im Mai eher selten, erklärt der Wetterexperte Norbert Michels  und rechnet heute mit viel Schäden auf den Straßen. Bäume finden durch ihre Blätter eine große Angriffsfläche und sind bei starken Böen gefährdet. Auf der Sternstraße in einer Kurve lag ein abgebrochener Ast quer über die Straße. Die Feuerwehr Duisburg war schnell vor Ort und kümmerte sich professionell um den Schaden. An dieser Stelle muss mal erläutert werden, was die Feuerwehr täglich leistet. Hoffen wir, dass die Schäden nicht noch mehr zunehmen und der Sturm nachlässt.

Ein Lob für die Feuerwehr Duisburg. Sturmtief Eugen sorgt für Arbeit.
Zum Glück fiel der Ast nicht auf die Gleise
Da die Bäume Blätter tragen, sind sie gegen starke Windböen empfindlich.

WETTERVORHERSAGE DUISBURG 20.03.21-22.03.21

Am Samstag zunächst heiter bis wolkig und niederschlagsfrei, nachmittags von Norden Bewölkungsaufzug, am Abend etwas Regen, im Bergland Schnee. Tageshöchstwerte 4 bis 8 Grad, im Bergland 0 bis 3 Grad. Schwach bis mäßiger mitunter böig auffrischender Wind, erst aus Nordost, später auf Nordwest drehend.
In der Nacht zum Sonntag von Norden zunehmend dichter werdende Bewölkung. Überwiegend niederschlagsfrei, vereinzelt etwas Regen, im Bergland Schnee. Tiefstwerte zwischen 3 Grad im Münsterland und -3 Grad im Bergland. Glättegefahr.
Am Sonntag überwiegend stark bewölkt, gelegentlich etwas Regen oder Sprühregen, im Bergland Schnee. Temperaturanstieg auf 6 bis 10 Grad, im Bergland 2 bis 5 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um West.
In der Nacht zum Montag zunächst stark bewölkt und vereinzelt etwas Regen oder Sprühregen. Später zunehmende Auflockerungen und niederschlagsfrei. Abkühlung auf 2 bis -1 Grad, im Bergland bis -4 Grad. Glättegefahr.
Am Montag überwiegend stark bewölkt, im Tagesverlauf im Süden auch Auflockerungen möglich. Verbreitet niederschlagsfrei. Höchsttemperaturen 7 bis 10 Grad, im Bergland 3 bis 6 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um Nord.
In der Nacht zum Dienstag stark bewölkt und niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur 2 bis -1 Grad, im Bergland bis -4 Grad. Quelle DWD
Wetterexperte Norbert Michels von der Privaten Wetterstation Duisburg

WETTERVORHERSAGE DUISBURG 25.02.21-27.02.21

Am Donnerstag zunächst sonnig, später von Nordwesten her aufziehende dichtere Bewölkung, zum Abend am Niederrhein etwas Regen. Niederschlagsfrei. Temperaturanstieg auf 15 bis 19 Grad, im höheren Bergland um 14 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um Südwest.
In der Nacht zum Freitag stark bewölkt und etwas Regen. Tiefstwerte 8 bis 4, im Bergland 5 bis 3 Grad. 
Am Freitag wechselnd, in der Südosthälfte auch stark bewölkt und allmählich südostwärts abziehender Regen. Bei 9 bis 12, im höheren Bergland um 7 Grad wieder etwas kühler. Schwacher bis mäßiger Wind aus Nordwest bis West.
In der Nacht zum Samstag wolkig oder gering bewölkt, teils klar und niederschlagsfrei. Nebelbildung. Tiefstwerte zwischen 4 und 0 Grad, im Bergland bis -2 Grad, verbreitet Bodenfrost.
Am Samstag gering bewölkt, im Osten teils auch wolkig. Niederschlagsfrei. Tageshöchstwerte 9 bis 12 Grad, im Bergland um 7 Grad. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Sonntag gering bewölkt und niederschlagsfrei. Örtlich Nebelbildung. Abkühlung auf 3 bis 0 Grad, im Bergland bis -2 Grad. Verbreitet Frost in Bodennähe. Quelle DWD
Wetterexperte Norbert Michels www.1wetter.Info